Aktuelles: Gottesdienste, Outdoor und Indoor! Für jeden ist etwas dabei!

Liebe Mitglieder der Kirchengemeinde Wildunger Walddörfer,

wir brauchen eine neue Strategie für unsere Gebäude! Fragen Sie einmal Ihre Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher: Es wird immer schwieriger, Kirchen, Gemeindehäuser und Pfarrhäuser zu erhalten. Schon jetzt haben wir auf allen Ebenen unserer Kirche kaum noch finanzielle Spielräume, alle Gebäude angemessen instand zu halten, geschweige denn zu sanieren. Hintergrund ist der Mitgliederrückgang um voraussichtlich 50% bis 2030/35 und der damit verbundene Rückgang der finanziellen Mittel.

Schaffen wir es, unseren Gebäudebestand der neuen Situation anzupassen? Wir suchen im gesamten Kirchenkreis Antworten für diese Frage, und wir wollen die Kirchenvorstände mit ihren Pfarrerinnen und Pfarrern damit nicht allein lassen!

Darum arbeiten wir im Kirchenkreis gerade an einer Gebäudestrategie. Das Projekt ist auf ein Jahr angelegt und wird von der Landeskirche und externen Beratern unterstützt. Wir gehen dabei von der Aufgabe oder anderweitigen Nutzung von 50 % aller Gebäude aus, auch der Kirchen. Am Ende soll eine begründete Entscheidung stehen, welche Gebäude wir zukünftig erhalten und auf welche wir verzichten wollen. Auch gemeinsame Nutzungskonzepte mit anderen Trägern sind denkbar. Erste Kontakte mit Kommunen und Landkreis zur alternativen Nutzung kirchlicher Gebäude zum Beispiel als Flüchtlingsunterkunft sind bereits geknüpft.

Dabei ist die Kirchengemeinde als Gebäudeeigentümerin immer Herrin des Verfahrens. Über ihre Köpfe hinweg wird nichts entschieden. Mit Kreativworkshops und Austauschmöglichkeiten unterstützen wir Sie, eine Strategie für Ihre Gebäude zu finden. Vor Ort entwickeln Sie Ideen und Lösungen, die zu ihnen passen und die für Sie tragfähig sind, gern auch unter Begleitung von Menschen aus dem Kirchenkreis, die in einer Lenkungsgruppe für die Entwicklung einer Gebäudestrategie verantwortlich sind. Weitere Informationen dazu folgen.

Sie alle bitte ich darum, diesen Weg mitzugehen! Er ist nicht einfach, befreit aber auch ein Stück von der Last, einen zu großen Bestand an Gebäuden „irgendwie“ zu halten. Ich vertraue darauf: Auch für die künftige Gemeindearbeit werden wir Räume innerhalb und außerhalb der Kirchengemeinde finden!

Es grüßt Sie herzlich

 Ihre Dekanin Petra Hegmann 

Wir haben beim Waldpreis der Landeskirche einen Sonderpreis für unseren Actionbound "Walddörfer Sonntagsspaziergang" gewonnen!

Die Preisverleihung fand am 23. November bei der Synode der EKKW durch Regierungspräsident Mark Weinmeister statt.

Frei-Sein-Tage - spirituelle Impulse zum Wochenende

Jelena Kaletta als neue Pfarrerin in Reinhardshausen vorgestellt

Seit 1. November 2021 ist Jelena Kaletta die neue Pfarrerin in Reinhardshausen, Albertshausen, Hüddingen und Hundsdorf.

Am Sonntag wurde die 27-Jährige in einem feierlichen Gottesdienst der Gemeinde vorgestellt. Durch den Gottesdienst führte Pfarrer Andreas Schütz, der die andere Pfarrstelle in der Kirchengemeinde  „Wildunger Walddörfer“ innehat. Musikalisch wurde er durch den Reinhardshäuser Posaunenchor und Doreen Sporberg an der Orgel begleitet.

Dekanin Petra Hegmann freut sich, dass die Stelle nach einer kurzen Vakanz schnell wieder neu besetzt werden konnte. Mit der jungen Pfarrerin, die ihr Abitur in Bad Wildungen machte, in Göttingen und Wien studierte und ihr Vikariat in Altwildungen absolvierte, habe man eine Seelsorgerin gefunden, die Flexibilität und Abwechslung im Pfarrberuf schätze. Sie habe Freude daran, andere Gottesdienstzeiten und Formate auszuprobieren. „Ich freue mich über die jungen Pfarrerinnen und Pfarrer am Anfang ihres Dienstes in unseren Kirchengemeinden“, sagt Petra Hegmann. „Sie bringen frischen Wind und neue Impulse mit. Das tut uns gut, gerade jetzt in einer Zeit voller Veränderungen. Nach vorne schauen und neue Möglichkeiten entdecken, das können wir von den neuen Kolleginnen und Kollegen lernen“, so die Dekanin. Freude empfindet auch Jelena Kaletta. Sie ist glücklich, in Reinhardshausen ihre erste Stelle gefunden zu haben. „Ich komme aus der Region und es ist schön, hier auch bleiben zu können.“, so die junge Pfarrerin, die in Löhlbach aufgewachsen ist. Sie freue sich auf die neuen Aufgaben in der Gemeinde. Sie liebe es, Menschen zu begleiten, bei den schönen und bei den schweren Dingen des Lebens. Das sei in den Gemeinden vor Ort möglich „Danke, dass sie das Vertrauen in mich setzen“, so Kaletta.   

 

 

Bild: (v.l.n.r.) Prädikant Thomas Kraft, Jelena Kaletta, Dekanin Petra Hegmann und Pfarrer Andreas Schütz beim Vorstellungsgottesdienst der neuen Pfarrerin in Reinhardshausen

Ordination unserer neuen Pfarrerin Jelena Kaletta

Die frisch ordinierten Pfarrerinnen und Pfarrer mit Studiendirektor Pfarrer Prof. Dr. Lutz Friedrichs (vorne l.), Bischöfin Dr. Beate Hofmann (2.vl), Dechant Martin Gies (2.R. 2.vl)- 12 Vikarinnen und Vikare wurden am Sonntag, 24. Oktober 2021, in das Pfarramt ordiniert. Der Ordinationsgottesdienst fand in der Stiftskirche in Kaufungen statt. Die Predigt hielt Bischöfin Dr. Beate Hofmann. (Foto: Schauderna, medio.tv)

Erzählungen, Berichte, Gebete und Gedichte: Seit Jahrhunderten beeindruckt die Bibel Menschen mit ihren Texten. In der Zeit ihrer Entstehung für jeden verständlich brauchen Leserinnen und Leser von heute eine Übersetzung dieser Texte. Die BasisBibel ist die innovative Bibelübersetzung von heute: prägnante Sätze, vertraute Worte, sinnvoll gegliedert und gut zu lesen.

Das Alltägliche zu etwas Besonderem machen? Dazu lädt die kleine Andacht für den 17.01.2021 ein. Hier kann sie als Textvariante runtergeladen werden. Und hier das Mitmach-Bild mit QR-Codes zu den Audiodateien.

 

Gottesdienst geht auch so: Du mit Gott. Deine Gedanken und Gottes Gedanken. 
Nimm dir Zeit. Schau. Lass wachsen. 

 

Hier zum Download.

Corona ist keine Strafe Gottes

Kassel (medio). Mit sechs Thesen bietet Bischöfin Dr. Beate Hofmann theologisch Interessierten und suchenden Christinnen und Christen eine Gelegenheit zum Nachdenken über die Corona-Erfahrungen und die durch die Pandemie aufscheinenden Fragen an Theologie und Kirche reflektieren. «Das Papier ist eine Momentaufnahme aus dem Sommer 2020 ohne Anspruch auf Vollständigkeit und versteht sich als Einladung zur Reflexion und zum Gespräch über Erfahrungen, die zentrale Fragen der christlichen Rede von Gott und vom Menschen berühren», schreibt die Bischöfin in ihren Vorbemerkungen.  

Lesen Sie hier die Thesen im Wortlaut

Die Corona-Pandemie ist keine Strafe Gottes und auch nicht das Ergebnis politischer Verschwörung. Diese Auffassung vertritt Dr. Beate Hofmann, Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck im Sommerinterview des Medienhauses der Landeskirche. «Corona ist also nichts, was Gott geschickt hat, sondern eine Verknüpfung von vermutlich natürlichen Prozessen und menschengemachter Verbreitung», so die Bischöfin. 

Sehen Sie hier das Sommer-Interview mit Bischöfin Dr. Beate Hofmann.

ICH SEHE DICH!

Videogottesdienst aus dem Kirchenkreis Eder:
Ev. Jugend gestaltet Tanz, Theater und Trinitatis-Gedanken zum 5. Juli 2020: 
Unbedingt ansehen!!! 

Hier klicken oder hier auf die Seite unserer Ev. Jugend Eder auf www.ekkw.de gehen. 

In die Hand geschrieben - eine Aktion der Konfis

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden der beiden Jahrgänge haben mit ihren Händen den Beginn eines Liedes gebildet, das wir z.B. beim Hit-From-Heaven-Gottesdienst gesungen haben.

Zu den dort besungenen Wünschen sollen sie nun in einer multimedialen Erlebnistour mit der Actionbound-App Aufgaben erfüllen, Interessantes hören und kreativ werden.

Wer das selbst auch machen möchte, kann hier einsteigen in die digitale Schnitzeljagd...

Achtung Baustelle

Wir arbeiten daran, unsere Homepage für die gesamte Gemeinde zu überarbeiten - daher fehlen noch Informationen zu den Orten Albertshausen, Armsfeld, Hüddingen, Hundsdorf und Reinhardshausen und die Informationen zu Odershausen, Braunau und Bergfreiheit sind zum Teil veraltet!

Wir bitten um Verständnis und Geduld!

montags

dienstags

 

16:00-17:30 Uhr Gemeindezentrum Lukaskirche/Gemeindehaus Odershausen: Konfi-Treffen

 

mittwochs

20:00 Uhr Gemeindezentrum Lukaskirche: Posaunenchor

 

donnerstags

20:00 Uhr Gemeindehaus Odershausen: Posaunenchor

 

freitags

sonntags

Die Königin - mit Füßen getreten

 

Wir möchten die Orgel in der Odershäuser Kirche gerne wieder in Ordnung bringen lassen und freuen uns, dass wir sie bei der Spendenaktion der Volksbank Kassel-Göttingen bei den Projekten unterbringen konnten, die gefördert werden. Dadurch, dass unsere Orgel bei den 50 ausgewählten Projekten (sogar auf Platz 14!) gelandet ist, haben wir 500 Euro Spende erhalten.  

 

Wir danken allen, die für unsere Orgel die Stimme abgegeben haben!

 

Die Kirche und das Geld

Das Thema «Kirche und Geld», die Berechnung und die Verwendung von Kirchensteuern wird in der Öffentlichkeit diskutiert. Unter dem Thema «Die evangelische Kirche und das Geld.» können Sie sich hier davon überzeugen, dass die Finanzen der Kirche offen liegen. Nur wenige Organisationen sind, was ihr Einnahme- und Ausgabeverhalten betrifft, so transparent wie die evangelische Kirche.

Und das hat seinen Grund: Die Kirche hat den Auftrag, das Evangelium Jesu Christi in der Welt mit Wort und Tat zu verkündigen. Dazu braucht sie das Engagement der Menschen und ist auf Geld angewiesen. Den Großteil ihrer Einnahmen bezieht sie aus der Kirchensteuer.

 

Mehr Informationen und Broschüre auf der Seite unserer Landeskirche www.ekkw.de

Willkommen in der Kirchengemeinde Wildunger Walddörfer

Liebe Besucherinnen und Besucher!

 

Hier finden Sie Informationen rund um die Kirchengemeinde Wildunger Walddörfer:

Wissenswertes über die Gemeinden

Ansprechpartner:innen für das kirchliche Leben

aktuelle Informationen und Veranstaltungshinweise

Rückblicke auf Vergangenes...

 

Wir freuen uns auch über Ihre Anregungen, Ideen, Ergänzungen, Lob...

Wie die Kirche ist auch diese Seite immer in Arbeit und verändert sich.

Dank der Menschen, die sie leben.

 

Ihre 

Pfarrerin und Pfarrer

Jelena Kaletta und Andreas Schütz